MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich

MLZ ist Mitglied in:

LENS> LENSERF-AISBL> ERF-AISBL

MLZ in den sozialen Medien:

Die MLZ-App – jetzt hier verfügbar! (Android)

MLZ App> MLZ App
Logo

MLZ

Lichtenbergstr.1
85748 Garching

09.04.2020

Neuer Verwaltungsdirektor am FRM II

Robert Rieck Robert Rieck Seit 1. März ist Robert Rieck neuer Verwaltungsdirektor an der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II). © Astrid Eckert

Seit 1. März ist Robert Rieck neuer Verwaltungsdirektor an der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II). © Astrid Eckert

Seit 1. März leitet Robert Rieck die Verwaltung der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II). Der 42-jährige Volljurist bringt Erfahrung als Rechtsanwalt, aus der Mitarbeit im TUM Legal Office und im Center for Study and Teaching (ehemals Hochschulreferat Studium und Lehre – Rechtsangelegenheiten) sowie aus der Mitarbeit in der Verwaltungsleitung der Hochschule für Politik München mit.

Robert Rieck hat in den vergangenen viereinhalb Jahren von Seiten der Technischen Universität München (TUM) den Wasserrechtsantrag des FRM II begleitet und dabei seine „Faszination für die Forschungs-Neutronenquelle entdeckt“, wie er selbst sagt. Zunächst studierte Robert Rieck Jura an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Nach dem Rechtsreferendariat arbeitete er als selbständiger Anwalt. „Ich hatte immer eine Leidenschaft für öffentliches Recht“, sagt der gebürtige Münchner. Auf seiner Suche nach einer Stelle in der Verwaltung begann er 2012 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Münchner Hochschule für Politik (HfP). Rieck begleitete die Reform und schließlich die Übernahme der Hochschule durch die TUM, zuletzt als Ständiger Vertreter der Verwaltungsdirektorin der HfP. Auch privat geht es bei Robert Rieck um Präzision und Technik: Er fotografiert gerne und ist leidenschaftlicher Sportschütze in einem Münchner Schützenverein.

Rieck folgt auf Johannes Nußbickel, der nach dreieinhalb Jahren als FRM II-Verwaltungsdirektor im Dezember 2019 die Leitung der Finanzabteilung der LMU übernahm. „Ich komme hier an eine herausragende Einrichtung, die in einem tollen Zustand ist“, stellt Rieck fest und hebt damit den Unterschied zur HfP hervor, deren Verwaltungsleitung er 2013 auf dem Höhepunkt der Reformdiskussion übernahm. Er sieht seinen Auftrag darin, „Funktionierendes zu bewahren und zu verbessern, um so die Forschung an der Neutronenquelle bestmöglich zu unterstützen“. Robert Rieck übernimmt nun im Direktorium der Forschungs-Neutronenquelle Verantwortung und ist für Finanzen, Rechtliches, Verträge und Personal zuständig.

Nach dem ersten Kennenlernen, das wohl noch eine Weile andauern werde, ging es für Rieck nun aber gleich zur Sache: Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, arbeiten am FRM II jetzt die meisten Wissenschaftler und viele Mitarbeiter aus Verwaltung und Betrieb im Home Office. Lediglich eine Mindestschichtbesetzung ist vor Ort in Garching, andere kommen auf Anforderung bzw. stehen bei Krankheit als Ersatz zur Verfügung. Hier gibt es auch von Verwaltungsseite viel zu tun.

MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich

MLZ ist Mitglied in:

LENS> LENSERF-AISBL> ERF-AISBL

MLZ in den sozialen Medien:

Die MLZ-App – jetzt hier verfügbar! (Android)

MLZ App> MLZ App