MLZ ist eine Kooperation aus:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Hereon> Helmholtz-Zentrum Hereon
Forschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich

MLZ ist Mitglied in:

LENS> LENSERF-AISBL> ERF-AISBL

MLZ in den sozialen Medien:

Logo

MLZ

Lichtenbergstr.1
85748 Garching

  • 01.12.2022
    Ein Leben für die Textur: MLZ-Preis für Heinz-Günter Brokmeier

    Prof. Dr. Heinz-Günter Brokmeier erhält den diesjährigen Preis des Heinz Maier-Leibnitz Zentrums für Instrumentierung und wissenschaftliche Nutzung. Der 70-Jährige von der Technischen Universität Clausthal wird damit für sein frühes und großes Engagement für das materialwissenschaftliche Diffraktometer STRESS-SPEC am FRM II und MLZ ausgezeichnet.

  • 25.11.2022
    Betrieb des FRM II mit niedrig angereichertem Uran möglich

    Die Forschungs-Neutronenquelle (FRM II) der Technischen Universität (TUM) kann aus wissenschaftlicher Sicht auf ein Brennelement mit niedrig angereichertem Uran (LEU) umgerüstet werden. Das haben Forschende der TUM berechnet, die Ergebnisse wurden von Experten aus den USA unabhängig bestätigt. Damit ist nun die theoretische Grundlage für die Umsetzung der Vorgaben der staatlichen Genehmigungsbehörden vorhanden, auf hoch angereichertes Uran (HEU) als Brennstoff am FRM II in der Zukunft zu verzichten.

  • 22.11.2022
    Phantom Kohlensäure: Und es gibt sie doch!

    Die Existenz von Kohlensäure war in der Wissenschaft lange umstritten: theoretisch existent, praktisch kaum nachweisbar, denn an der Erdoberfläche zerfällt die Verbindung. Ein deutsch-chinesisches Team hat jetzt an der Forschungs-Neutronenquelle FRM II der Technischen Universität München (TUM) erstmals die kristalline Struktur von Kohlensäuremolekülen sichtbar gemacht.

  • 18.11.2022
    Walter-Hälg-Preis für Professor Peter Böni

    Für seine bahnbrechende Forschung im Bereich der Supraleitung und des Magnetismus erhielt Prof. Peter Böni von der Technischen Universität München (TUM) am 23. August 2022 den Walter-Hälg-Preis. Die mit 10.000 Schweizer Franken dotierte Auszeichnung wurde von der European Neutron Scattering Association (ENSA) im Rahmen der International Conference on Neutron Scattering (ICNS) in Buenos Aires verliehen.

Veranstaltungen

GNeuS Stipendien-Programm - 15 Post-Doc-Stellen

01.11.2022 - 18.01.2023  

Konferenz

MLZ User Meeting

08.12.2022 - 09.12.2022  

Öffentliche Veranstaltung

Symposium Pharmaceutical Chemistry and Radiochemistry

15.12.2022 - 16.12.2022  

Seminar: Neutronen in Forschung und Industrie

Multiscale structures in fat and fat alternatives

19.12.2022  

14:30 - 15:30 Uhr

» zeige alle Einträge

Das MLZ lädt ein zur ECNS 2023!

Das MLZ freut sich, mit der 8. Europäischen Neutronenstreutagung die erste ECNS in Deutschland organisieren zu dürfen und lädt die Community vom 20.-23.03.2023 nach Garching ein!

Registrieren Sie sich, reichen Sie Ihren Beitrag ein und finden Sie alle Infos auf www.ecns2023.eu!

MLZ Newsletter III/2022

Der aktuelle MLZ Newsletter ist erschienen!

Diesmal über unsere erfolgreichen ErUM-Pro-Anträge, die Rückkehr der Neutronenschulen ans MLZ und sechs geheimnisvolle Container aus Berlin.

From Behind The Sciences

MLZ ist eine Kooperation aus:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Hereon> Helmholtz-Zentrum Hereon
Forschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich

MLZ ist Mitglied in:

LENS> LENSERF-AISBL> ERF-AISBL

MLZ in den sozialen Medien: