MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich

MLZ ist Mitglied in:

LENS> LENSERF-AISBL> ERF-AISBL

MLZ in den sozialen Medien:

Logo

MLZ

Lichtenbergstr.1
85748 Garching

ONLINE: Tanz der Elektronen: Supraleiter und ihre Anwendung

Aus der Vortragsreihe "Wissenschaft für jedermann" des deutschen Museums

Mysteriös schwebende Züge, Strom der ohne Verlust transportiert wird, tiefe Einblicke in unseren Körper – Supraleiter haben sich schon jetzt in unser tägliches Leben eingeschlichen. Aber wie funktionieren sie eigentlich?
Hierzu muss man sich die Sozialstruktur der Elektronen etwas genauer ansehen.
Was bewegt Elektronen, die normalerweise einfach stocksteif dastehen oder im Gleichschritt marschieren, plötzlich dazu sich an einen Tanzpartner zu binden und mit ihm selbst über große Distanzen in Kontakt zu bleiben?
Vor 110 Jahren maßen Forscherinnen und Forscher zum ersten Mal, wie Quecksilber supraleitend wird. Diese Entdeckung war nur möglich, nachdem es gelungen war Helium zu verflüssigen und ultratiefe Temperaturen zu erreichen. Seither haben Supraleiter die Forscherinnen und Forscher immer wieder vor wissenschaftliche Rätsel gestellt, die auch dank Neutronen gelöst wurden.
Wie man Supraleiter mit Neutronen am Heinz Maier-Leibnitz Zentrum (MLZ) in Garching untersucht und wofür sie heute eingesetzt werden, erfahren Sie in diesem Vortrag.

Dr. Johanna K. Jochum

Johanna K. Jochum hat bis 2012 an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, Schweiz, Physik studiert. Nach einem Jahr als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Gruppe »Metal Physics and Technology« hat sie ihre Doktorarbeit an der KU Leuven in Belgien begonnen und im September 2018 abgeschlossen. Seit Mai 2018 ist Johanna K. Jochum Wissenschaftlerin am Heinz Maier-Leibnitz Zentrum und verantwortlich für das Instrument RESEDA an der Forschungs-Neutronenquelle Heinz-Maier Leibnitz (FRM II) der Technischen Universität München in Garching.

Live-Stream

Der Vortrag ist über einen Live-Stream auf YouTube einsehbar:
www.youtube.com/

Öffentliche Veranstaltung

Datum03.03.2021
Uhrzeit19:00 Uhr
Veranstalter

Deutsches Museum in Zusammenarbeit mit dem Heinz Maier-Leibnitz Zentrum


Kontakt

Ansprechpartner

Deutsches Museum · Vortragsmanagement

E-Mail

ha.programme@deutsches-museum.de

URL

www.deutsches-museum.de

Telefon

Tel. 089 / 2179 – 289

MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich

MLZ ist Mitglied in:

LENS> LENSERF-AISBL> ERF-AISBL

MLZ in den sozialen Medien: