MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich

MLZ ist Mitglied in:

LENS> LENSERF-AISBL> ERF-AISBL

MLZ in den sozialen Medien:

Die MLZ-App – jetzt hier verfügbar! (Android)

MLZ App> MLZ App
Logo

MLZ

Lichtenbergstr.1
85748 Garching

VDI-TUM-Expertenforum 2012, 17. April

Bauteile und Werkstoffe quantitativ erfassen und verstehen –
Erkenntnisgewinne durch Erweiterung konventioneller Prüfmethoden

Das vierte VDI-TUM-Expertenforum am FRM II beschäftigt sich mit Prüfmethoden zur Untersuchung von Bauteilen und Werkstoffen. Wie bereits in den vergangenen drei Foren werden ausgewiesene Experten aus Industrie und Wissenschaft anhand praktischer Beispiele die Methoden erkären und Lösungen aufzeigen.

[[“Ort”,“Fakult\u00e4t f\u00fcr Maschinenwesen der Technischen Universit\u00e4t M\u00fcnchen, Boltzmannstr. 15, 85748 Garching”],[“Zeit”,“Dienstag, 17. April 2012”],[“Veranstalter”,“VDI-Gesellschaft Materials Engineering und<br \/> Forschungs-Neutronenquelle <br \/>Heinz Maier-Leibnitz (FRM II), <a href=\“mailto:ralph.gilles@frm2.tum.de\” title=\“Opens window for sending email\” class=\“mail\”>Dr. Ralph Gilles<\/a>”]]

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung per Fax an +49 (0) 89 289-14995 oder Email (industrie@frm2.tum.de) bis zum 30. März 2012.

MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich

MLZ ist Mitglied in:

LENS> LENSERF-AISBL> ERF-AISBL

MLZ in den sozialen Medien:

Die MLZ-App – jetzt hier verfügbar! (Android)

MLZ App> MLZ App