MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich
Endlich da!
Die MLZ App (Android)
MLZ App> MLZ App
Logo

MLZ

Lichtenbergstr.1
85748 Garching

» zurück

05.04.2018

Große Instrumente für große Fragestellungen

Edgar-Lüscher-Seminar 2018
© Gymnasium Zwiesel

Das Edgar-Lüscher-Seminar für Lehrer der Naturwissenschaften gibt vom Freitag, 27. April, bis Sonntag, 29. April, Einblick in große Forschungsgeräte, wie Röntgen- und Protonenlaser, Neutronenquellen, Neutrinodetektoren und Teilchenbeschleuniger.

Bereits zum 42. Mal veranstaltet die Technische Universität (TUM) gemeinsam mit dem Gymansium Zwiesel die Fortbildung für Lehrer, diesmal mit dem Thema “Große Instrumente für große Fragestellungen”. Dabei erhalten die Lehrer Informationen von den leitenden Wissenschaftlern selbst. Die Vorträge reichen vom Protonenlaser FAIR, dem freien Elektronenlaser XFEL, Synchrotonstrahlung am DESY, dem Teilchenbeschleuniger CERN, der noch im Bau befindlichen Europäischen Spallationsneutronenquelle, der Neutronenquelle FRM II, der Forschung im Weltraum vom DLR bis hin zu Neutrino- und Gammastrahlenastronomie.
Die Vortragenden stehen nach ihren Präsentationen für Fragen und zur Diskussion in den Pausen zur Verfügung. In der familiären, ungezwungenen Atmosphäre im Gymnasium Zwiesel im Bayerischen Wald kommen die Forscher und Lehrer ins Gespräch.

Organisiert wird das Edgar-Lüscher-Seminar von wissenschaftlicher Seite von Prof. Dr. Peter Müller-Buschbaum und Prof. Dr. Winfried Petry, von schulischer Seite sind die Lehrer Heribert Strunz, Christian Stoiber, Claus Starke und Thomas Kufner im Einsatz.

MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich
Endlich da!
Die MLZ App (Android)
MLZ App> MLZ App